unsere aktuellen Kurse

Meditation und Bhajans


an jedem 2. Donnerstag im Monat - Start 20. Juni 2024

gemeinsam wachsen !

Energiearbeit:
> Bhajans singen
> Lesung, Einweihung in das neue Zeitalter
> Reinigung und Rituale
> Meditationen
Nutzen:
Intensive Gruppenarbeit führt zu einer Neuausrichtung und Erhöhung der Schwingungsfrequenz, die sich auf die Chakren und somit auf die Aura auswirken.
Kursleiter Martin Georg Gläser:
Martin Georg Gläser ist ausgebildet in verschiedenen Techniken der geistigen Heilarbeit. Er ist eingeweiht in Deeksha, in Kriya Yoga, Mantra Meditation, ausgebildet in geistiger Heilarbeit nach verschiedenen christlichen und indischen Lehren, u.a. in Deeksha (das indische Reiki) und der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung. Seine profunde Ausbildung in vedischer Heilarbeit, Reinkarnations- und Kangschalentherapie sowie Karmatherapie runden sein Erfahrungs- und Wissensspektrum ab. Er ist Autor mehrerer spiritueller Fachbücher.

Schau Dir die Seminarzeiten an !

Workshop soul happiness


Intensivkurs Seelenglück

Lotusblume

soul - happiness - Eine Kraftreise ins innere Deiner Seele

Kursinhalte:
> Reinigung mit dem kosmischen Diamanten
> Reinigung mit den sieben Lichtstrahlen des Höchsten Herrn
> Reinigung durch die Verbindung zu unseren göttlichen Eltern
Nutzen:
Die Übernahme der Selbstverantwortung und der Ausrichtung auf die himmlische Welt ist der Schlüssel zur Selbstliebe. Die intensive Eigenarbeit führt zu einer Neuausrichtung und Erhöhung der Schwingungsfrequenz, die sich auf die Chakren und somit auf die Aura auswirken. Bisherige Resonanzfelder lösen sich auf und alte Glaubenssätze und Negativitäten des Umfeld verschwinden.
Vorgehensweise:
Unser Energiesystem aus einer evolutionären Prägung aufgebaut. So finden wir ein Chakrensystem vor, welches auf der unterbewussten Ebene mit den Vertretern des Höchsten in Verbindung stehen. So führt das Ursachen Wirkungsgesetz dazu, dass karmische Energien in die Chakren einfließen und unser Bewusstsein prägen. Mit der aktiven Bearbeitung dieses Systems trennen wir uns von alten Systemen und prägen unser Leben neu. hinzukommen kraftvolle Energiepakete, die Dich von Negativitäten befreien, stärken und neu ausrichten.
Energiearbeit:
Du beginnst über 11 Mondzyklen Dein Energiesystem zu reinigen. Hierzu bekommst Du einfache und spezielle Yogaübungen an die Hand, ebenso spezielle Mantras und Rituale, um Dein Energiesystem neu aufzubauen. Die ersten neun Mondzyklen, beginnend jeweils ab Vollmond dienen der Reinigung Deines Energiesystems und Chakren. Der 10. Mondzyklus, auch von Vollmond beginnend dient der Zerstörung von Negativität in Deinem Energiesystem, des Aufbaus des Neuen mit viel Kraft und Willen und der neuen Schöpfung durch Deine Fruchtbarkeit. Der 11. Mondzyklus dient der Vollendung der Reinigung durch die Strahlkraft des göttlichen Lichts.
Ausbildungsleiter Martin Georg Gläser:
Martin Georg Gläser ist ausgebildet in verschiedenen Techniken der geistigen Heilarbeit. Er ist eingeweiht in Deeksha, in Kriya Yoga, Mantra Meditation, ausgebildet in geistiger Heilarbeit nach verschiedenen christlichen und indischen Lehren, in Deeksha (das indische Reiki) und der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung. Seine profunde Ausbildung in vedischer Heilarbeit, Reinkarnations- und Kangschalentherapie sowie Karmatherapie runden sein Erfahrungs- und Wissensspektrum ab. Er ist Autor mehrerer spiritueller Fachbücher.
Unterlagen und Dauer:
detaillierte Unterlagen für jeden Vollmond-Prozess, Dauer: 11 Monate


Schau Dir die Seminarzeiten an !

Retreat - Reise nach Indien am 11.02.2025 bis zum 27.02.2025


Reise nach Indien

Retreat - Reise nach Indien vom 11.02. bis 27.02.2025

Inhalte :
> Aufenthalt im Ashram von Gurudev in Kokamthan in Mahashtra
> Mögliche Einweihung und Karmawaschung durch Gurudev durch Ernährungs- und Waserfasten
> Tägliche Meditation, Dashan und Arati
> Besuch der Gufa Höhle von Agastya
> Tagesausflüge nach Shirdi und zu den Ellora Höhlen
> Drei Tagesausflug nach Nashik
> Besuch heiliger Tempel und Plätze
Unsere Leistungen:
> Organisation und Betreuung
> Seminarleitung
Nutzen:
Du begiebst Dich in eine tiefe Reise zu Dir selbst und kommst mit himmlischen Energien und Kraftorten in Berührung.

Kokamtham: Unser Haupt-Ashram befindet sich in Kokamthan in Maharashtra. Wir sind die Heimat von Hunderten von Mönchen und Tausenden von Anhängern. Es gibt 250 Zentren auf der ganzen Welt. Wir werden hier die Hauptzeit unseres Aufenthalts verbringen.

Shirdi ist einer der berühmtesten Wallfahrtsorte Indiens. Hier hat Sai Baba, der für seine göttlichen Kräfte bekannt war, gelebt und 5 Jahrzehnte gepredigt. Der Samadhi Tempel, in dem er lebte, beherbergt nicht nur seine sterblichen Überreste, sondern auch viele Dinge, die Shri Sai in seiner Lebzeit genutzt hat. Für Shris Anhänger, die seinen Lehren noch immer folgen und ihn verehren, ist der Tempel von großer Bedeutung. Über 60.000 Touristen und Anhänger anderer Glaubensrichtungen kommen in den Tempel und während der Festtage sind es noch mehr. Um 4 Uhr morgens öffnet der Tempel und man muss sich anstellen, um einen Blick auf sein Idol zu werfen und ihn zu huldigen. Weitere Orte, die mit dem Leben von Shri Sai in Shirdi in Verbindung stehen sind Dwarkamayi Masjid, Chavadi und Gurusthan

Trimbakeshwar: Der Trimbakeshwar Tempel am Stadtrand von Nashik wurde vom dritten Peshwa Balaji Bajirao (1740-1760) an der Stelle eines noch älteren Tempels errichtet. Er befindet sich am Fuße des Brahmagiri Hügels und ist von den Hügeln Nilagiri und Kalagiri umgeben. Der Shiva-Tempel Trimbakeshwar ist ein alter hinduistischer Tempel in der Stadt Trimbak im Nashik-Distrikt von Maharashtra, 28 km von der Stadt Nashik und 40 km von der Nashik-Straße entfernt. Es ist dem hinduistischen Gott Shiva gewidmet und ist eines der zwölf Jyotirlingas, in denen die hinduistischen Genealogieregister in Trimbakeshwar, Maharashtra, aufbewahrt werden. Trimbak ist der Ursprung des heiligen Godavari-Flusses, des zweitlängsten Flusses auf der indischen Halbinsel.

Ramkund Der wohl heiligste Ort in der Stadt Nashik ist Ramkund, der an dem Godavari liegt. Hier soll Rama gebadet haben. Aus diesem Grund wird Ramkund oft zum Veranstaltungsort der Kumbh Mela, die alle 12 Jahre in der Stadt stattfindet. Ramkund ist ein heiliger Badeplatz am Ufer des Godavari-Flusses, an dem das spektakuläre Kumbh Mela stattfindet. Ramkund liegt zentral und ist der Mittelpunkt von Nashik. Hunderte Hindu-Pilger kommen täglich hierher, um zu baden und zu beten. Auch die Asche der Toten wird hier versenkt.

Shree Kalaram Mandir Sansthan Der Kalaram-Tempel ist ein altes Hindu-Heiligtum, das dem Gott Rama gewidmet ist, im Panchavati-Gebiet der Stadt Nashik in Maharashtra. Indien. Es ist eines der wichtigsten Hinduheiligtümer der Stadt. Der Tempel erhielt seinen Namen von der schwarzen Statue des Gottes Rama. Die wörtliche Übersetzung von Kalaram bedeutet schwarzer Rama. Das Allerheiligste beherbergt auch die Statuen der Göttinnen Sita und Lakshman. Tausende von Gläubigen besuchen es täglich. Der Tempel wurde von Sardar Rangarao Odhekar finanziert. Er wurde um 1792 erbaut. Es wird gesagt, dass Sardar Odhekar einen Traum hatte, in dem die schwarze Statue des Gottes Rama im Fluss Godavari lag. Odhekar holte die Statuen aus dem Fluss und baute den Tempel. Der Ort, an dem die Statuen gefunden wurden, hieß Ramkund. Am Haupteingang des Tempels steht eine schwarze Statue des Gottes Hanuman. Es gibt auch einen sehr alten Baum, auf dessen Stein die Fußabdrücke des Gottes Dattatreya eingraviert sind.

Ellora: Der Tempelhöhlenkomplex von Ellora mit seinem Nebeneinander von buddhistischen, hinduistischen und jainistischen Felsentempeln und Wohnhöhlen gehört zweifellos zu den eindrucksvollsten Monumenten indischer Kunst und Architektur

Leitung des Retreats: Margarita Alefasidou und Martin Georg Gläser

Schau Dir die Seminarzeiten an !

Ayurveda Präsenzkochkurs


Im Raum Stuttgart

Präsenzkochkurs

Inhalte Theorie:
> Lebensabsicht
> Quelle guter Gesundheit
> Ayurveda Anatomie
> Doshalehre
> Heilmittel Natur
> Kritische Nahrungsmittelkombinationen
> Ayurveda Spezialitäten
> Dhatus (Gewebe) im Ayurveda
> Gemüsesorten nach Doshas
Unser Mittagessen:
> Apfel Dal Chutney
> Masala bhindi sabji
> Puris
> Nimbu Chawal
Nutzen:
Du steigst tiefer ein in die Ayurveda Lehre und erlernst Dein eigenes Ayurveda Mittagessen zielgerecht und in festgelegten Schritten zuzubereiten. Dabei findest Du Dich mit den Kochschritten durch einfach Erklärung zurecht. Während des Kurses wird nicht nur gelernt sondern viel gemeinsam gekocht.
Kursleiter Martin Georg Gläser:
Martin Georg Gläser wurde bei Nicky Sitaram Sabnis als Ayurveda Koch ausgebildet, arbeitete 1,5 Jahre in einem Biorestaurant im Raum Stuttgart und leitet seither die Ayurveda Kochkurse. Einmal jährlich findet ein Ayurveda Festival im Raum Stuttgart statt, an dem Martin und sein Team für bis zum 100 Gäste ein Ayurveda Büffet zubereiten.

Schau Dir die Seminarzeiten an !