kritische Nahrungsmittelkombinationen

kalte Milch verträgt sich nicht mit:

1. Fleisch, Fisch, Jogurt, Salz (Verdauung „heiß“)
2. sauren Früchten, Zitrusfrüchten, Mango, Banane, Melone.
3. Milchmischgetränke mit Früchten sind sehr ungünstig für unsere Verdauung== > z.B. Mangosmothie!
Diese Kombinationen „verstopfen“ die Blut- und Lymphbahnen und werden damit zur Ursache für viele Erkrankungen, bes. für Hautprobleme (Neurodermitis)
Kann auch Atembeschwerden bei Asthmatikern hervorrufen.
Vorsicht auch vor Kombinationen mit Rettich, grünem Blattgemüse und Knoblauch. Milch soll nie kalt getrunken werden; immer warm und höchstens ½ Tasse auf einmal.Milch ist „kühlend“; wenn kalt getrunken, ist sie noch schwerer verdaulich. Um die Verdaulichkeit zu verbessern, wärmende Gewürze zugeben, wie Zimt,Kardamon, Ingwer oder Kurkuma.

Joghurt soll nicht kombiniert werden mit

1. Milch, saueren Früchten,(das bedeutet, dass Fruchtjoghurt gemieden werden soll)
2. Fleisch, Fisch, Käse und Stärke (Nudeln, Brot)
3. Nachtschattengewächsen ( Tomaten, Kartoffeln, Auberginen)

Eier nicht zusammen essen mit:

Milch, Fleisch, Käse, Fisch, Bananen, Melonen

Tomaten, Kartoffeln, Auberginen

weitere Unverträglichkeiten im Ayurveda

Fleisch- und Milchprodukte nicht zusammen essen
Fleisch ist „erhitzend“, Milch dagegen „kühlend“, haben also gegensätzliche Wirkung während der Verdauung. Dies schwächt das Verdauungsfeuer (agni) und erzeugt Stoffwechselschlacken (ama)
Zitrone nicht zusammen mit Jogurt, Tomaten, Gurke, Milch und Milchtee
Tomate nicht zusammen mit Fleisch, Fisch, Käse, Jogurt
Stärkehaltige Lebensmittel/ Kartoffeln nicht zusammen mit Ei, Milch, Bananen , Datteln oder anderen Früchten essen. Zucker und Fruchtzucker werden schnell verdaut, Stärke dagegen langsam. In dieser Kombination kann der Zucker nicht richtig abgebaut werden was zu Blähungen führt.
Melonen nicht zusammen mit Getreide. Melonen werden schnell verdaut, Getreide dagegen braucht länger. Diese Kombination belastet den Magen.
Honig
zur gleichen Zeit in gleichen Anteilen mit Butter gegessen, wirkt stark toxisch (giftig)! nicht erhitzen (Wenn dann überhaupt max. 60 Grad) weder in heißem Wasser noch in heißem Tee nicht mitkochen. Honig ist schwer verdaulich, wenn er stark erhitzt wurde. Er wirkt dann wie „Klebstoff“, der die feinen Kanäle verstopft.meiden, wenn Pitta erhöht ist.