Der Lichtweg Christi

Der Lichtweg Christi:
Hast Du Dich denn schon einmal gefragt, ob Dein Wissen, welches Dir in Deiner Kindheit, Schulzeit oder dem gelebten Christentum vermittelt wurde, genügt, um eine Herzensverbindung mit der Himmlischen Welt, mit Christus aufzubauen. Glaubst Du vielleicht, dass es mehr zu erkennen gibt, was die Kirchen wissen oder Glauben zu wissen und uns Suchenden an die Hand geben? Dann bist Du bei mir richtig.

In meiner Innenschau am Jahreswechsel 2019 /2020 war ich in Jerusalem und hatte hieraus eine neue Wahrheit geschöpft: Den Einweihungsweg Christi, der den Weg der Kreuzigung gegangen ist, um für uns einen tiefen spirituellen Weg an die Hand zu geben. Dieser Weg ist der Weg zur Entfaltung der bedingungslosen Liebe in uns. Ein Einweihungsweg, den ich in einem besonderen Seminar auf Ischia im Herbst 2020 liebevollen Menschen aufzeigen durfte: Dies ist eine wirklich tiefe, berühende und herzöffnende Arbeit. Sei einfach dabei:

> Grundlagen des Kreuzigungswegs Christi
> Versteckte Botschaften der Evangelien
> Energetisches Nachspüren und Erarbeiten des Wegs Jesu Christi
> Selbstanalyse und Entwicklung anhand verschiedener Ritual- und Energiearbeiten.
>Orientierung anhand des Kreuzigungswegs Christi (
Den Lichtweg zum Entfalten der bedingungslosen Liebe in uns)

1. Station: Jesu Christi wird verurteilt (Aid Karma)
Erkenntnis der Energien von Jesu Barabas und Jesu Christi, Aufklärung der Botschaft und energetisches Eintauchen in unsere persönliche Licht- und Schattenwelt. Das Adi Karma sind unsere Persönlichkeitsmuster, die sich im 1. Ahnenschlüssel zeigen. Diese Energie manifestiert sich im 1. Jahrsiebt.

2. Station: Jesu Christi nimmt sein Kreuz auf sich (Vak Karma)
Erkenntnis über familienkarmische Muster und der Befreiungsmöglichkeit des Wegs Christi. Vergebungsritual. Das 2. Jahrsiebt zeigt die Energie des Familienkarmas, insbesondere im 9.-10 Lebensjahr, dem Zeitraum der Bildung des Selbstwerts, übertragen die Eltern die Energie des Familienkarmas

3. Station: Jesu Christi fällt zum 1. Mal (Guna Karma)
Erkenntnis und Übung unseres Muts und Stärke, um den Weg in die Lebensfreude zu finden und Hindernisse zu überwinden. Im 3. Jahrsiebt haben wir die Möglichkeit, uns mit Mut und Stärke von dem Familienkarma zu trennen.
4. Station: Jesu Christi begegnet seiner Mutter (Pitru Karma)
Das Urvertrauen zu unserer göttlichen Mutter zeigt uns Nähe und Geborgenheit. Das Pitru Karma steht für die Selbstfindung, die wir mit Beginn des 21. Lebensjahrs leben sollten. Rudolf Steiner spricht hier von der Zeit der Empfindungsseele.

5. Station: Jesu Christi begegnet einem Sohn, dem Bauer Simon (Poova Karma)
Dieser Hinweis zeigt, dass wir unsere karmischen Muster auf unsere Kinder übertragen. Wenn wir den Weg der Erlösung gehen, dann werden auch unsere Kinder befreit.

6. Station: Veronika zeigt Jesu Christi das Schweißtuch (wird in der Bibel nicht erwähnt)
Jesu Christi wollte sein Abbild nicht hinterlassen, damit keine Verehrung seiner Persönlichkeit von uns Menschen realisiert wird (ich bin König, aber mein Königtum ist nicht von dieser Welt, Joh. 18.33 ff.). Wenn wir unsere Ego geprägte Persönlichkeit fördern, dann stärken wir unsere Hindernisse auf dem Weg der Befreiung. Es handelt sich hier um den 6. Ahnenschlüssel, dem Dush Karma.

7. Station: Jesu Christi stürzt ein zweites Mal (Saha Karma)
Beim ersten Sturz (3. Station) geht es um die Trennung aus dem Familienkarma, nun geht es um die Auflösung des Individualkarmas. Das Saha Karma entspricht dem 7. Ahnenschlüssel der vedischen Philosophie und zeigt die Selbstwahrnehmung durch die Begegnung mit der Außenwelt, z.B. des Partners.

Auch die 8. Stationen 8 bis 14. werden wir detailliert besprechen und energetisch betrachten, bearbeiten und auflösen.

Einweihungslehrgang:
Diese Lehrgang eignet sich sehr gut für Menschen, die einen inneren Wunsch in sich tragen, sich von Ihrem Leid zu befreien, die von karmischen Mustern geplagt sind, und einen Weg in die bedingungslose Liebe suchen. Dieser Lehrgang geht über das "Übliche" hinaus, die Arbeit auf die geistig seelische Ebene zu realisieren, ist für Einsteiger genauso wie für bereits erfahrene spirituelle oder auch religiöse Menschen sehr geeignet.

Nutzen und Ziel des Kurses:
Die Arbeit des Lichtwegs Christi führt zur Auflösung alter Muster des Famiienkarmas und zur Reinigung der Chraken, die von Elementalen (manifestierte Energieblockaden) besetzt sind. Hierdurch entstehen neue Resonanzfelder und Beziehungsgeflechte in und um uns, die eine höhere Liebesfähigkeit in unseren Begegnungen ermöglichen und somit eine Heilung unseres Selbstwerts entsteht.


Vorteile:
Dieser Kurs ist eine profunde Arbeit, die umfangreiches Wissen vermittelt und auf Dich individuell bezogene Behandlungsmodule an die Hand gibt.

Ausbildungsleiter Martin Gläser:
Martin Gläser ist ausgebildet in verschiedenen Techniken der geistigen Heilarbeit. Er ist eingeweiht in Deeksha, in Kriya Yoga.u.a., ausgebildet in geistiger Heilarbeit, in Theosis (christliche Heilarbeit)und geistige Wirbelsäulenaufrichtung. Seine profunde Ausbildung in energetischer vedischer Heilarbeit und Karmatherapie runden sein Erfahrungsspektrum ab. Er ist Autor mehrerer spiritueller Fachbücher.

Dauer: 6 Tage

Unterlagen:
detaillierte Unterlagen

Termine: hier klicken